Qualitätszirkel/Fortbildungen

In 2020 finden Qualitätszirkel/Fortbildungen zur Hospiz- und Palliativversorgung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Palliativmedizin / Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg statt:

 

Update Palliativmedizin / Palliative Care

Mit diesem Format bieten wir Ihnen vertiefende Fortbildungsmaßnahmen im Workshopformat an. Diese sind geeignet, mögliche Anforderungen an jährliche Weiterbildungen zu erfüllen. Sie bieten Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Kompetenz in Palliative Care zu spezifischen Themen zu erweitern. Sie eröffnen Raum für Austausch zu fachlichen und persönlichen Herausforderungen und Fragestellungen. Der interkollegiale Austausch ist hier Methode und Ziel zugleich.

 

 

Kurs Z34.1 2020 Demenz im Alter

Demenziell erkrankte Menschen am Lebensende zu begleiten stellt zahlreiche Anforderungen an alle Beteiligten: Kommunikation und Willensbekundung sind oft erschwert, häufig fehlen spezifische Unterstützungsangebote. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird Silviahemmet, ein ganzheitliches Begleitungskonzept, vorgestellt und die Umsetzung an Beispielen konkretisiert. Darüber hinaus werden Therapieansätze erläutert und Praxisfragen diskutiert.

Themenschwerpunkte:

Demenz: Diagnostik und Therapieansätze

Silviahemmet – ein ganzheitliches Konzept (Symptombehandlung, Kommunikation und Begegnung, Unterstützung der Angehörigen, Teamarbeit)

Zielgruppe           Hauptamtliche Mitarbeitende, die in der Palliativversorgung und Hospizarbeit tätig sind.

Termin                  08.01.2020, Beginn: 14.00 Uhr, Ende: 17.45 Uhr

Kursleitung:         Dr. med. Jochen Gerd Hoffmann; Astrid Conrad

Ort                         Akademie für Palliativmedizin/Zentrum für PalliativmedizinMalteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg

Gebühr                 Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung          bis 06.01.2020 unter www.malteser-palliativakademie.de

 

 

Forum Palliative Care

Kurs Z32.1 2020 „Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (Sterbefasten)“

„Wenn ein schwerstkranker Mensch aus freiem Entschluss nicht mehr essen und trinken will, um sein Sterben zu beschleunigen, dann ist das zu respektieren“. Mit diesem Ansatz veröffentlichte die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin kürzlich ein Positionspapier zum Thema Sterbefasten. Aktuell wird dies gesellschaftlich „heiß“ diskutiert. In unserem Forum möchten wir Sie herzlich einladen, sich ebenfalls an der Diskussion zu beteiligen.

 

Termin                   22.01.2020, 17.30 – ca. 19.00 Uhr

Referenten            Prof. Dr. med. Lukas Radbruch, Lehrstuhl für Palliativmedizin, Universität Bonn,

                                Direktor der Klinik für Palliativmedizin,  Universitätsklinikum Bonn

Ort                          Akademie für Palliativmedizin/Zentrum für Palliativmedizin Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg

Gebühr                  Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung           bis 15.01.2020 unter www.malteser-palliativakademie.de